header6.jpg

logo

header1.jpg

Beitragsseiten

1995 - Ein turbolentes Wochenende von G. Pfaus

Inhaltsabriss:

Bild von der AufführungPeter Hölzle ist seit 2 Jahren arbeitslos. Da er stinkfaul ist, bemüht er sich auch nicht darum, etwas zu verändern.

Im Gegenteil, ihn füllt es vollkommen aus, sein „immenses Wissen“ an seine vorlaute Tochter Uschi zu vermitteln, indem er ihr bei den Hausaufgaben hilft, wobei nur Blödsinn herauskommt. Gisela, seine Frau, ist mit ihrer Geduld und dem Haushaltsgeld am Ende.

Mit ihrer Mutter, der trinkfesten, schwerhörigen, maßlos hungrigen, mund- und tatkräftigen Oma Wimmer, sucht sie nach einer Idee, wie man Peter wieder zum Arbeiten bringen könnte. Und die kommt quasi mit einem Lottogewinn und führt zu einem turbulenten Wochenende.

 

 

 

 


   
Theater Cappel, Vorhang auf! Wir sind immer super drauf! Bühne frei, Bühne frei, Bühne frei, frei, frei.
© Laienspielschar Cappel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.